Computerexperte in den 4. Klassen

 

Passend zu unserem HSU-Thema „Medien“ besuchte Herr Schilandus unsere beiden 4. Klassen am 13. Juli in der Schule und erklärte sehr anschaulich, wie sich der Computer im Laufe der Zeit verändert hat. Angefangen beim ersten funktionsfähigen Digitalrechner, dem Z 3, bis zu den heutigen Notebooks und Smartphones konnten die Kinder anhand von vielen Bildern und interessanten Ausführungen den rasanten technischen Fortschritt nachvollziehen. Besonders beeindruckend war zu sehen, wie groß die ersten Computer noch waren und dass sie teilweise einen ganzen Raum gefüllt haben, wohingegen unsere Handys heute ganz leicht in unsere Hosentasche passen. Ein besonderes Highlight war dann der Blick in das Innenleben eines Computers und eines Smartphones. Kaum zu glauben, wie viel Technik sich hinter dem Gehäuse verbirgt! Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Schilandus für diesen aufschlussreichen Vortrag!

Ausflug zum Plättenstadl nach Windshausen

 

 

 

 

 

 

 

 

Da durch Corona der traditionelle Ausflug ins Innschifffahrts-museum für die 4. Klassen dieses Jahr ausfallen musste, besuchte uns Herr Oberauer am 8. Juli in der Schule. Er zeigte den Kindern einen Film, in dem sie virtuell durch das Museum geführt wurden. Hier erfuhren die Schüler wichtige Fakten über den Inn und die Geschichte der Innschifffahrt. Anschließend ging es bei wunder-schönem Wetter gemeinsam mit dem Radl nach Windshausen zum Plättenstadl. Dort konnten die Kinder eine historische Kuchl  besichtigten und weitere wichtige Dinge über die Schifffahrt auf dem Inn von Herrn Oberauer erfahren. Nach einer kurzen Brotzeit ging es nun gestärkt zur Schule zurück. Ein herzliches Vergelt‘s Gott an Herrn Oberauer für diesen interessanten und schönen Ausflug!

Unser neuer Schulgartenzaun

Streichaktion in der Grundschule

Juhu, wir haben wieder alle Latten am Zaun!

Und die sind nicht nur holzbraun, sondern knallbunt.

Unter Beachtung aller Corona- und Malerregeln durfte jedes Kind mindestens zwei Latten unseres neuen Gartenzaunes anstreichen. Die halbrunden, unterschiedlich langen und spitzen Latten sehen jetzt aus, wie große Buntstifte. Sie zieren den dem Haupteingang zugewandten Teil unseres Gartenzaunes. Wir finden, das sieht sehr hübsch aus und passt perfekt zu unserer Schule.

Vielen Dank auch an die Zimmerei Niederthanner, die den Zaun und die Gartentore innerhalb einer Woche komplett montiert hat!

Homeschooling..

Grundschule während der Schulschließung..Homeschooling seit dem 16.03.2020! Wir hoffen, dass wir diese Zeit gesund überstehen und dann mit Freude bald zu unserem "alten Alltag" zurückkehren können.. unser soziales MITEINANDER !!

50 Jahre und noch kein bisschen ruhiger..

 

 

Gleich nach den Ferien startete die Schule mit einer runden Feierlichkeit. Nach der 1. Pause trafen sich alle Schulkinder und Lehrer in der Turnhalle und die ahnungslose Frau Stangelmayer wurde einfach mitgenommen.

Als ihr dann aber der Platz in der Mitte ihrer ganzen „Belegschaft“ zugeteilt wurde, da ahnte sie sicherlich schon etwas. Mit einem Geburtstagslied, vielen guten Wünschen und rosa Rosen feierten wir sie noch nachträglich, denn am „richtigen“ Tag waren ja bereits Ferien.

Auch der Elternbeirat und unser Bürgermeister Sepp Oberauer waren anwesend und gratulierten Frau Stangelmayer noch ganz herzlich zu ihrem Geburtstag.

Zur Stärkung spendierte der Elternbeirat noch jedem „Gast“ ein Butterbrezenstangerl (Danke!), bevor es wieder an die Arbeit ging.

Von allen Proben und Vorbereitungen, organisiert von Frau Lechner, bekam Frau Stangelmayer gar nichts mit!

Helau und alaaf !

Der unsinnige Donnerstag ist jedes Jahr einer der beliebtesten Schultage. Wenn man auch nicht machen kann, was man will, so kann man zumindest sein, was man will!! Neben Indianern, Cowboys, Einhörnern, Zigeunern, Piraten, Tigern, Zebras, Scheichs, Drachen, Piloten, Omas, Polizisten und Punkern gab es dieses Jahr sogar einen kleinen Oktopus !

Die ersten beiden Schulstunden wurde noch ein bisschen gearbeitet. Dann, nach der 1. Pause, holte Frau Lechner mit der 3. Klasse alle Kinder zu einer laaaaangen Polonäse in der Turnhalle ab. Dort wurde noch weiter getanzt und einige kamen richtig außer Atem. Zur Erholung bekamen wir eine Tanzvorführung mit Akrobatik von der Klasse 4b. In der 4. Stunde wurde in den Klassenzimmern gefeiert.

Um 11.11 Uhr stand der Höhepunkt in Form des Elternbeirates vor dem Schulhaus, der die Kinder zur Faschingsfeier im Pfarrheim abholte, wo es auch eine kleine Stärkung gab und dann bis 14.14 Uhr weiter gespielt, getanzt und gefeiert wurde. Sogar ein Gardeauftritt durfte nicht fehlen.

Vielen Dank an die Helfer und Organisatoren des Elternbeirates !

Gut, dass es an solchen „Feiertagen“ keine Hausaufgaben gibt !

AG Forschen

In den vergangenen Wochen und Monaten des ersten Halbjahres konnten die Schüler der zweiten, dritten und vierten Klassen in die Rolle von kleinen Forschern schlüpfen.

Experimente mit Wasser, Eis, Luft, Magnetismus und Feuer sorgten bei den Kindern jeden Montagnachmittag für Staunen und neue Erkenntnisse. Das Beste daran war jedoch, dass sie alles selbst ausprobieren durften und so Antworten auf spannende Fragen finden konnten, wie zum Beispiel „was steckt wirklich in schwarzen Filzstiften?“ oder „wie bringe ich eine Büroklammer dazu, dass sie im Wasser schwimmt?“.

Neues Logo für unsere Schule..

Die Grundschule Nußdorf hat ein neues Logo. Die langjährige Schülermama und Grafikerin Gisa Kogler möchte sich für die vielen schönen Schuljahre bedanken und hat der Schule kostenlos ein wunderschönes Logo designt, das ab jetzt unsere Schule repräsentiert. Ein herzlichen Dankeschön an Frau Gisa Kogler

Eislaufen im Hallo Du... ein gelungener Vormittag mit viel Spaß !

Eislauftag am 07.02.20

Bei schönstem Wetter fand dieses Jahr unser Eislauftag statt. Bis auf die letzte viertel Stunde hatten wir das Eisstadion wieder ganz für uns. Mit Helm und Handschuhen gut ausgerüstet hatten mit Seilen, Hüttchen, Fahrhilfen und beim Eishockey alle ihren Spaß. Große Unfälle gab es glücklicherweise wieder nicht, nur ein paar Wasserblasen machten sich bemerkbar.

Ein gelungener Wintersporttag!

 

 

Lesewoche 2020.. ein Highlight im Schuljahr

 

Die Woche vom 13.1. bis zum 17.1. war mehr als die anderen Wochen dem Lesen gewidmet.

Wie vergangenes Jahr begann jeder Tag damit, dass in jedem Klassenzimmer 20 Minuten aus einem anderen Buch vorgelesen wurde. Unter den Vorlesern war täglich auch ein „Prominenter“ aus Nußdorf, wie der Bürgermeister, der Pfarrer oder Renate Pröbstl, was für die Kinder eine besondere Anziehungskraft hatte. Anschließend zogen sich die Schüler auf und in ihre „Leseoasen“ zurück, um 20 Minuten in ihren eigenen Büchern zu schmökern.

Der Mittwoch war mit einer Autorenlesung für die Klassen 1 / 2 und 3 / 4 der Höhepunkt der Lesewoche. Zu Gast war Hannes Hörndler, der uns aus seinen verschiedenen Büchern vorlas und die Kinder ganz in seinen Bann zog. Wer mehr zu ihm erfahren möchte, kann sich unter www.leselaus.at genauer informieren.

Die Kinder der Klasse 2a bekamen nach der Lesung noch Besuch von den Vorschulkindern. Immer zu zweit oder zu dritt machten sie es sich wieder auf einer „Leseoase“ gemütlich und die Zweitklässler lasen den Vorschülern etwas vor.

Zum Abschluss der Lesewoche fand wieder unser großer Bücherflohmarkt statt, bei dem viele Bücher den Besitzer wechselten. Anschließend verkündete Frau Stangelmayer den Betrag des diesjährigen Spendenlesens, der an das Caritas Kinderdorf in Irschenberg gespendet wird.

Allen Mitwirkenden, Vorlesern, Lesern, Organisatoren und Unterstützern ein herzliches Dankeschön! Ein besonderer Dank gilt dem Elternbeirat, der die Autorenlesung bezuschusst hat!

Wir freuen uns schon auf die nächste Lesewoche…..

 

 

Bücherflohmarkt

Lesewoche und Bücherflohmarkt.. wer liest gewinnt.. Autorenlesung mit Hannes Hörndler, Nußdorfer "Prominente" und als Abschluss unser Bücherflohmarkt. Der Betrag des Spendenlesens ging an das Caritas Kinderdorf in Irschenberg.

Verabschiedung unserer Putzfrau Frau Schneider

Alles hat ein Ende….

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien verabschiedeten alle Kinder und Lehrer Heidi Schneider in den wohlverdienten Ruhestand. Viele Jahre pflegte sie, anfangs mir ihrem Mann, die Räume unseres Schulhauses und die Turnhalle. Obwohl sie manchmal eher ins Bett gehört hätte, machte sie täglich ihre Arbeit, damit wir am nächsten Tag wieder in sauberen Räumen lernen konnten. Zuletzt übernahm sie noch einen Teil der Frühaufsicht und die Kinder wuchsen ihr immer mehr ans Herz. Dennoch entschied sie sich zum Jahresende aufzuhören.

Jetzt kann sie die Tage ruhiger angehen lassen und die Zeit mit ihrem Vierbeiner Samy genießen.

Wir wünschen ihr Gesundheit und alles Gute!

 

Gemütliches Beisammensein

Weihnachtsstimmung in unserer Mittagsbetreuung

Schöne Stimmung

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt….

 

Eindrücke vom montäglichen Adventstreffen aller Klassen an unserem Christbaum.

Christkindlmarkt am Dorfweiher

Auch dieses Jahr sorgte der Schulchor der Nußdorfer Grundschule, unter der Leitung von Frau Heike Stangelmayer,  wieder für weihnachtliche Stimmung auf dem Christkindlmarkt am Dorfanger. Wind und Kälte hielten die Schulkinder nicht davon ab, auch am Wochenende zusammenzukommen und ein paar Weihnachtslieder zum Besten zu geben.

Perchtenbesuch ..

Ein Percht zum Anfassen

Pünktlich zu Nikolaus bescherte Elli den Schulkindern eine ganz besondere Überraschung. Sie lud ihren Sohn Kilian, der um diese Zeit gelegentlich für den Droadn-Pass Kiefersfelden e.V. zum Percht wird, zu uns in die Schule ein. Zuerst sah er noch ganz normal, freundlich und harmlos aus und erklärte den Kindern das Brauchtum und das „Zubehör“ seiner Perchten-Verkleidung. Dann verwandelte er sich, zur Freude und Begeisterung der meisten Zuschauer, zum Percht. Und wer wollte, durfte sich mal in das zottelige Perchten-Schaffell kuscheln und den Percht an den Hörnern nehmen. Da kann man nur hoffen, dass unter jedem Perchten-Kostüm, so ein freundlicher Kerl, wie der Kilian einer ist, steckt.

 

 

 

Vom Walde komm ich her..

Nikolaustag

Voller Vorfreude warteten die Schulkinder auch  dieses Jahr wieder auf den Besuch des Nikolauses. Und sie wurden nicht enttäuscht. Auch heuer machte er auf der Reise durch das Inntal wieder einen Besuch an unserer Schule. Alle Klassen hatten sich vorbereitet und konnten dem Nikolaus ein Lied vorsingen, etwas vorspielen oder ein Gedicht aufsagen. Meist fand der Nikolaus lobende Worte für die Kinder. Manchmal musste er sie aber auch ein klein wenig rügen. Und weil der Nikolaus Kinder besonders gern hat, hatte er auch wieder für alle Kinder eine kleine Überraschung dabei.

Vielen Dank, Nikolaus!

Vielen Dank, Helfer-Engelchen!

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr und versuchen gaaaaanz brav zu sein!

 

Selbsbehauptungskurs für die 3. Klasse

Auch in diesem Jahr durfte die 3. Klasse wieder an einem Selbstbehauptungskurs teilnehmen. An drei Vormittagen im November wurde den Kindern gezeigt, wie man sich verhält, um Gewalt zu vermeiden. Zudem wurde den Schülern beigebracht, wie sie sich gewaltfrei aus unangenehmen Situationen befreien können. Sie lernten auch, sich im Ernstfall einfach durch bestimmte Handgriffe und Techniken effektiv zu verteidigen. Dabei wurde den Kindern immer wieder deutlich gemacht, dass sie mit ihren erworbenen Kenntnissen andere Schüler nicht vorsätzlich verletzen dürfen. Mit großem Eifer waren alle 17 Schülerinnen und Schüler bei diesem Kurs dabei und erhielten zum Abschluss ihre verdienten Urkunden. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle sowohl an die Gemeinde, als auch an die Schwenninger Krankenkasse, die diesen Kurs finanziell unterstützt haben.

St. Martin..

Am Dienstag fand ein Gottesdienst in der voll besetzten St. Vitus Kirche statt. Frau Litzlfelder gestaltete mit den Klassen 2a und 2b diesen Gottesdienst. Es wurde die Martinsgeschichte wunderschön nachgespielt. Vom heiligen Martin und seinem Pferd an der Spitze und von der Jugendkapelle Nussdorf begleitet, führte der Laternenzug die Schüler und Eltern zum Schulhaus. Dort wurden sie vom Elternbeirat der Schule mit Glühwein, Kinderpunsch und Lebkuchen erwartet. Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat.

Kirtahutschen

Auch dieses Jahr am Kirta-Montag durften alle Klassen am Vormittag wieder hutschen. Herzlichen Dank an die Musikkapelle Nussdorf die auch die Aufsicht übernahm.

Obstsalat.. lecker

Nachdem sich die Erstklässler lange genug mit dem Thema gesunde Ernährung beschäftigt hatten, bereiteten sie sich zum Abschluss der Aktionswoche der Gesundheit und Nachhaltigkeit am Freitag eine riesengroße Schüssel Obstsalat zu. Gestärkt mit einer Riesenmenge an Vitaminen starteten die Buben und Mädchen ins Kirchweihwochenende. Danke an die zwei Mamas, die mit der Lehrerin zusammen aufpassten, dass sich möglichst wenige Kinder beim Schnipseln der Früchte in ihre Finger schnitten.

Biobrotbox

 

 

 

Anlässlich der Schulaktion “Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ bekam die 1.Klasse Besuch von Frau Feigl, die nun schon im 6.Jahr den Nußdorfer Schulanfängern die Biobrotbox vorstellte. 

Die Aktion „Bio-Brotbox“ wurde 2002 von der damaligen Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft Renate Künast initiiert. Die Aktion wird seitdem jedes Jahr zum Schulbeginn in zahlreichen Städten Deutschlands auf freiwilliger, ehrenamtlicher Basis organisiert.

Mit den Bio-Brotbox-Aktionen soll gerade zum Einstieg in das Schulleben, wenn die Kinder und Eltern noch keine Pausenbrot-Gewohnheiten entwickelt haben, ein Zeichen für die Bedeutung eines täglichen, gesunden Frühstücks gesetzt werden. 

Ganz herzlichen Dank an Frau Feigl und die Handpuppe Maja für ihren Besuch und die leckeren gesunden Mitbringsel.

Müsli Frühstück..

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Gesundheitswoche gab es am Freitag in den 2. Klassen ein richtig gesundes Müsli-Frühstück. Die Kinder konnten sich ihre Haferflocken selbst quetschen und sie dann mit Obst, Milch, Joghurt und Rosinen verfeinern. Für manchen waren es die ersten Haferflocken im Leben. Fast alle fanden das Müsli-Frühstück richtig lecker!

Schulausflug

 

Saurier - Giganten der Meere

Am Freitag, den 4. Oktober, begaben wir uns auf eine Reise nach Rosenheim ins Ausstellungszentrum Lokschuppen und auf eine Zeitreise zu den faszinierendsten und geheimnisvollsten Lebewesen des Erdmittelalters. Zu sehen gab es Original-Fossilien, Skelette, Abgüsse und imponierende 1:1 Modellen von Meeressauriern. Schade, dass es die Meeressaurier heute nicht mehr gibt, oder?

Wandertag

 

Die Klassen 2a und 2b wandern nach Kirchwald

Bei schönstem Wanderwetter ging es am Freitag, den 27.09. nach Kirchwald. Nach einer Stärkung empfing uns Bruder Damian sehr freundlich und gab uns eine Führung durch Sakristei und Kirche. Geduldig beantwortete er die interessierten Fragen der Kinder. Anschließend machten wir noch einige Spiele und traten dann wieder den Heimweg an. Es war ein schöner, entspannter Vormittag!

1.Schultag

Unsere "neuen" Schüler ..Herzlich Willkommen

Tolles Gerätehaus

 Neues Gerätehaus im Schulgarten.. jetzt haben wir wieder genug Platz und können wieder Ordnung halten..Vielen Dank an die Gemeinde !