Der Elternbeirat 2020/2021 stellt sich vor

Liebe Eltern der Grundschule Nußdorf,

der diesjährige Elternbeirat der GS Nußdorf möchte sich gerne bei euch vorstellen. Der ein oder andere kennt uns bereits bzw. lernt uns jetzt besser kennen. Gleichzeitig geben wir euch einen Überblick über die Aufgaben des Elternbeirats sowie einen Ausblick zur Elternbeiratswahl im Herbst 2021.

Wer wir sind

Der Elternbeirat 2020/21 besteht aus 6 Mitgliedern. Zu den Aufgaben des Elternbeirats, der die gewählte Vertretung der Erziehungsberechtigten der SchülerInnen ist, gehören u. a. die Wahrung der Interessen der Eltern, die beratende Mitwirkung in Angelegenheiten, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind und die Vertiefung des Vertrauensverhältnisses zwischen Eltern und Lehrkräften, die ja gemeinsam für die Bildung und Erziehung der SchülerInnen verantwortlich sind.

 

Auch in diesem besonderem Jahr ist es unser Ziel, unseren Kindern möglichst viele schöne Projekte unseren Kindern zu ermöglichen.   

 

Näheres über uns

 

Sara Gschwendtner 

Ich bin seit 5 Jahren im Elternbeirat tätig und es macht mir richtig Spaß Teil einer netten und aktiven Truppe zu sein. Mein Sohn Mattis besucht die 4. Klasse, sein älterer Bruder Junes geht in die 7. Klasse. In den Ferien sind wir gern mit unserem roten Bus und Dachzelt unterwegs. Ich freue mich auf mein letztes EB-Jahr, und hoffe, dass die Kinder auch in diesem Schuljahr einige Highlights erleben können.  

 

Tanja Weißenberger info(at)blickinsnetz.net

Ich wohne mit meiner Familie (Mann, 3 Kinder und Hund) im Herzen von Nußdorf. Meine Tochter Rosa besucht die 3. Klasse. Seit 2012 bin ich im Elternbeirat aktiv und fast ein Urgestein des Elternbeirates. Wir haben eine tolle Gemeinschaft, die bereits viele wunderbare Projekte für die SchülerInnen umgesetzt (z.B. Autorenlesung, Kinderfasching, Zirkuswoche und noch vieles mehr) hat und so hoffe ich, dass wir heuer noch einmal spannende Aktionen für eure Kinder durchführen können.  

 

Andrea Eizenhammer 

Mein Name ist Andrea Eizenhammer. Ich bin 40 Jahre alt und wohne schon immer in Nußdorf. Seit 5 Jahren bin ich mit meiner Familie am Inn zu finden. Meine beiden Jungs gehen in die 3. und 6. Klasse. Ich bin sehr gerne im Elternbeirat aktiv, da es mir viel Spaß macht Themen zu organisieren, und mich für unsere Kinder an der Schule einzusetzen. Da wir uns im Elternbeirat gegenseitig alle so gut unterstützen, ist das für jede Einzelne oft nur ein kleiner Beitrag, im Gesamten können wir aber zum Wohle unserer Kinder sehr viel bewirken.    

 

Michaela Kempf 

Mein Name ist Michaela Kempf, ich bin 44 Jahre alt und lebe seit 14 Jahren in Nußdorf am Inn. Meine Tochter geht in die dritte Klasse, mein Sohn ist ehemaliger Nußdorfer Grundschüler und mittlerweile in der 5. Klasse. Ich bin nun das zweite Jahr im Elternbeirat. Zwar bin ich nicht die Frau der großen Worte, stehe aber immer gerne mit Rat und Tat zur Seite. Ihr erkennt mich an meinem immer noch hörbaren Saarländischen Dialekt, der aus jedem "ch" ein "sch" macht.  

 

Nicola Niederthanner 

Ich wohne mit meinem Mann und unseren beiden Mädels (9 und 14 Jahre) mit Kuh, Pferd, Schaf, Katze und Meerschweinchen in Zain. Einige von euch haben bestimmt im Herbst schon mal Kürbisse bei uns geholt. Ich bin seit 8 Jahren in der Schulfamilie tätig und jetzt im vierten Jahr als Elternbeirat. Leider ist es mein letztes Jahr hier an der Schule. Ich hoffe wir können den Kindern noch ein schönes Schuljahr, mit einigen Aktivitäten und Überraschungen ermöglichen.  

 

Maria Lang 

Mein Name ist Maria Lang, ich bin 35 Jahre alt, wohne schon immer auf´n Schneebichl in Nußdorf. 2 meiner Töchter sind noch im Kindergarten, eine geht in die 3. Klasse, die Große ist bereits in der 5. Klasse. Mich erkennt man im Sommer an dem grauen Bus mit den rosa bzw. orangen Felgen. Sommer wie Winter pendle ich ständig zwischen Schule, Kiga und Schneebichl hin und her. Heuer ist mein erstes Elternbeiratsjahr, ich bin gespannt was kommt.      

 

Aufgaben des Elternbeirates 

Der Elternbeirat organisiert im Jahreskreislauf in Absprache mit der Schule diverse Veranstaltungen. Diese wären u.a.:

  • Organisation und Mithilfe beim traditionellen St. Martinsumzug

  • Wir helfen dem Nikolaus aus

  • Herstellung und Verkauf unseres einmaligen, heißbegehrten, köstlichen Bratapfellikörs.
    Beim Nußdorfer Christkindlmarkt verkaufen wir unser beliebtes Raclettbrot / Käsebrot.

  • Organisation und Durchführung des Kinderfaschings nach der Schule im Pfarrheim

  • Bewirtung der Schuleinschreibung durch die Abschlussklasse

  • Mithilfe und Mitorganisation des Schulsommerfestes, Zirkus, Sportfestes

    Das wären unser Aufgaben und Unternehmungen unter "normalen Umständen". An dieser Stelle bitten wir euch um eure Unterstützung und Vorschläge. Dieses Schuljahr fällt leider vieles kleiner und "abgespeckter" aus oder findet überhaupt nicht statt. Aber trotz allem gilt: Wir sind für eure Wünsche, Anregungen, Ideen und Verbesserungsvorschläge offen und schauen, was alles möglich ist.


    Auch unserer Aufgabe, eure Wünsche und Vorschläge an die Schulleitung weiterzugeben, sind wir uns bewusst.

     

    Finanzielle Unterstützung

    Der Elternbeirat bietet im Rahmen seiner vielseitigen Tätigkeiten auch Unterstützung finanzieller Art an. Bezüglich der Kosten, die z. Bsp. für Schülerfahrten oder Unterrichtsmaterial anfallen, können sich bedürftige Eltern gerne an die Schulleitung wenden. Der Zuschuss wird anonym beim Elternbeirat beantragt.

     

    Ausblick auf die Elternbeiratswahl 2021

     

    Wir möchten bereits jetzt schon einen Aufruf für die kommende Elternbeiratswahl starten. Im Herbst 2021 wird der neue Elternbeirat für die Schuljahre 2021 – 2023 gewählt. Wer viel Freude am Organisieren und am Mithelfen hat, hat hier die Möglichkeit sich aufstellen zu lassen.   

 

Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle und kreative Zusammenarbeit mit euch. Kommt mit euren Anregungen direkt zu uns. Ihr könnt uns erreichen unter der Telefonnummer 

08034/7089985   

Liebe Grüße
Euer Elternbeirat 2020/21

 

 

 

 

 

Ein Dankeschön an unsere helfenden Hände

Ohne unsere engagierten Eltern und unseren Elternbeirat wäre vieles an unserer Schule nicht möglich. Erst die vielen helfenden Hände der Eltern ermöglichen uns

  • Schulfeste, Faschingsfeiern, Sportfeste, Sommerfeste zu organisieren und durchzuführen.

  • mit Schulklassen Ausflüge, Wandertage, Theaterbesuche und Übernachtungen zu unternehmen.

  • eine Schulbücherei zu betreiben.

  • Projekte wie unsere Lesewoche und unsere Zirkuswoche durchzuführen.

  • am Schulfruchtprogramm teilzunehmen.

  • durch die elterlichen Schulweghelfer den Schülern bestmöglichen Schutz auf dem Schulweg zu gewähren.